+43 4242 222 390 beratung@furnirent.comKontakt
Seit 15 Jahren in

Winterurlaub in Österreich liegt voll im Trend. Sowohl bei den Einheimischen, als auch bei den ausländischen Gästen gab es in der Saison 2015/2016 starke Zuwächse von insgesamt 4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die hohe Qualität der Wintersport-Infrastruktur, die in Österreich vorherrscht, sorgt zusammen mit Attributen wie Gastfreundschaft und hochwertiger Kulinarik dafür, dass Urlauber die Unterkünfte hierzulande auch in der kommenden Saison stark nachfragen werden. Um die Gäste in der touristischen Prime-Time zu 100 Prozent zu überzeugen, empfehlen sich Investitionen in die Ausstattung des eigenen Betriebs. Das Unternehmen furniRENT ermöglicht die Finanzierung neuer Hoteleinrichtung und punktet mit einer Festpreis- und Fertigstellungsgarantie. So erstrahlen sämtliche Hotelzimmer binnen acht Wochen zu leistbaren Preisen in neuem Glanz, was den Hoteliers und nicht zuletzt auch den Winterurlaubern zugute kommt.

Österreich erfreut sich als Winter-Urlaubsdestination großer Beliebtheit. Das gilt sowohl für Österreicher, von denen viele lieber in der Heimat bleiben als in die Ferne zu fliegen, als auch für Gäste aus dem Ausland. Die vergangene Wintersaison brachte ein Plus von rund 470.000 Nächtigungen bei den Einheimischen, bei den ausländischen Touristen verzeichneten Österreichs Hotels gar ein Nächtigungsplus von 2,2 Millionen. Insgesamt stieg die Zahl der Nächtigungen im Vergleich zum Vorjahr damit um beachtliche 4 Prozent. Viele Gäste aus den Nachbarländern schätzen Österreichs Tourismusbetriebe für deren gelebte Tradition und haben sich in die Kombination aus qualitativ hochwertigen Betrieben, Bergen, hervorragend ausgebauten Schigebieten und idyllischen, im Winter zugefrorenen Seen verliebt. Und auch viele Österreicher, denen diese Vorzüge längst bekannt sind, setzen auf Urlaub in der Heimat und genießen die kühle Zeit des Jahres hierzulande in vollen Zügen.

Gut gerüstet in die Hauptsaison

Wenngleich sich Österreich in den letzten Jahren immer mehr zu einer touristischen Ganzjahresdestination entwickelt hat, gelten die Winter- und Sommermonate immer noch als die stärksten Zeiten. Es stehen also Wochen und Monate vor der Tür, in denen die Betriebe besonders viele Gäste begrüßen dürfen und von sich überzeugen wollen. Obwohl der Winter bereits naht, ist es für eine Qualitätsoffensive in die Hotelausstattung noch nicht zu spät. Darauf macht das Unternehmen furniRENT aufmerksam. Dieses hat es sich zur Aufgabe gemacht, Hoteliers die oft schwer finanzierbaren Investitionen in neue Hoteleinrichtung zu erleichtern und diese leistbar zu machen. „Dazu haben wir ein einzigartiges Miet- und Mietkaufsystem entwickelt, das Hoteliers zielgerichtete Investitionen in die Qualität ihrer Zimmerausstattung ermöglicht. Einerseits ist unser Modell unabhängig von der Finanzierung durch Banken, andererseits tragen wir auch 50 Prozent des Finanzierungsrisikos“, erklärt Hansjörg Kofler, Geschäftsführer von furniRENT .

furniRENT erneuert – Hoteliers haben Zeit für das Wesentliche

Neben dem attraktiven Finanzierungsmodell bietet eine Zusammenarbeit mit furniRENT Hoteliers noch weitere Vorteile. Eine Festpreisgarantie definiert die Kosten bereits bei Auftragsvergabe klar und schließt nicht nur böse Überraschungen aus, sondern sorgt von Anfang an auch für Planungssicherheit bei allen Beteiligten. Das „Alles-aus-einer-Hand-Prinzip“ stellt sicher, dass sich furniRENT von der Finanzierung über die Planung bis hin zur Umsetzung der Renovierung um alles kümmert und der Auftraggeber für alle Belange einen kompetenten Ansprechpartner hat. „Das erspart den Hoteliers Nerven und vor allem auch kostbare Zeit, in der sie sich voll und ganz um das Wohlergehen ihrer Gäste kümmern können“, macht Kofler den Vorteil deutlich. Darüber hinaus gibt das Unternehmen auch eine Fertigstellungsgarantie ab. Innerhalb längstens acht Wochen ist die Renovierung komplett abgeschlossen. Auch das gibt Sicherheit, je nach Auftrag kann der Hotelbetrieb in dieser Zeit ungestört weiterlaufen. „Wer sich also jetzt dazu entschließt, noch vor dem touristisch heißen Winter in neue, qualitativ hochwertige Hoteleinrichtung zu investieren, kann davon noch diesen Winter profitieren und seine Gästen echten Mehrwert bieten“, garantiert Kofler.