Das Internet – des einen Freud des anderen Leid. Schon seit geraumer Zeit ist auch das World Wide Web bei den Hoteliers angekommen. Von kleinen Pensionen bis hin zu 5- Sterne-Hotels verfügt nahezu jeder Betrieb über eine eigene Homepage. Darüber hinaus werden die Zimmer nicht nur direkt, sondern auch über Onlineplattformen wie z.B. booking.com angeboten. Aber auch Leistungen an die Gäste finden zusehends digital statt. Wer nicht mithalten kann, geht bei all der Konkurrenz sang- und klanglos unter. Und genau da möchten wir in unserem neuen Praxistipp-Beitrag ansetzen. Denn wir zeigen Ihnen auf, wie Sie mit Suchmaschinenwerbung (SEA) das Internet und neue Kunden erobern und ganz nebenbei an den Konkurrenzbetrieben vorbeiziehen.

Was ist SEA?

Fangen wir einmal bei den Grundbegriffen an. SEA bedeutet „Search Engine Advertising“ zu Deutsch Suchmaschinenwerbung und ist ein Teilbereich des Suchmaschinenmarketings. Genauer gesagt werden dabei in den Suchergebnissen von Suchmaschinen (wie etwa Google oder Yahoo) Werbeanzeigen zu vordefinierten Suchbegriffen geschalten. Somit steigert man den Website-Traffic, die Verkaufszahlen und erlangt darüber hinaus einen größeren Bekanntheitsgrad. Jeder Klick auf die Anzeige wird jedoch in Rechnung gestellt.

Wie funktioniert SEA für die Hotellerie?

Diese Werbung basiert auf dem bereits oben erwähnten Cost-per-Click-Modell. Dies bedeutet, dass Ihnen jedes Mal, wenn ein Nutzer auf Ihre Anzeige klickt, ein vordefinierter Betrag in Rechnung gestellt wird. Die derzeit beliebteste SEA ist Google Ads. Hier sind Sie für Ihre Werbekampagne selbst verantwortlich. Sie wählen Ihre gewünschten Keywords aus, legen Ihr gewünschtes Tagesbudget (bzw. den Cost per Klick) fest und wählen bei Bedarf die Webseiten aus, auf die Ihre Kunden weitergeleitet werden sollen. Die Handhabung des Tools benötigt einige Fachkenntnisse auf dem Gebiet. Aus diesem Grund ist es vorteilhaft hier einen Profi mit ins Boot zu holen, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Bedeutung für den Tourismus

Ein Leben ohne Internet ist für den Großteil der Menschen heutzutage unvorstellbar. Bei jeder noch so kleinen Frage wird zuerst Google zu Rate gezogen. Dieser Trend macht auch vor der den Urlaubswütigen nicht Halt. Fast jeder erkundigt sich vorab im WWW über mögliche Unterkünfte und Reiseziele. Schlussendlich werden dann 50% der gesamten Hotelbuchungen online abgeschlossen. Hier kommt Ihnen ganz klar das Suchmaschinenmarketing (SEA) zu Gute. Denn hiermit können Sie Reiseinteressierten einen direkten Zugang zu Ihrem Angebot ermöglichen und gleichzeitig Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen. Ausschlagegebend für den Erfolg sind die Auswahl der passenden Keywords in Ihrer Anzeige. Um Streuverluste zu vermeiden sollte ebenfalls eine sprachliche, zeitliche und geografische Segmentierung vorgenommen werden. Somit können Anzeigen an die richtige Zielgruppe ausgespielt werden.

Vorteile von SEA gegenüber herkömmlichem Marketing

Wie bereits oben angeschnitten, können Sie mit gezieltem Suchmaschinenmarketing potenzielle Kunden erreichen, den Bekanntheitsgrad erhöhen und nebenbei Gäste auf Ihre Seite locken. Bestenfalls generieren Sie Direktbuchungen für Ihr Hotel. Ein weiterer Vorteil ist der Kostenaspekt. Da Sie sowohl ein Tagesbudget als auch einen maximalen Cost per Klick festlegen können, verfügen Sie über eine gänzliche Kostenkontrolle. Zudem sind die Ergebnisse messbar. Dies ist ein ganz klarer Pluspunkt gegenüber dem herkömmlichen Marketing. Durch die schnelle und leichte Veränderbarkeit der Anzeige sind Sie flexibel und können auf etwaige Änderungen am Markt (wie z.B. Saisonale Schwankungen) rasch eingehen.